Unbenannt-3

Nachfolgend führen wir die gängigsten Attraktionen im Schwimmbadbereich auf:

Gegenstromanlage: Eine leistungsstarke Pumpe saugt großflächig Wasser an und drückt es über eine schwenkbare Düse zurück in das Becken. Zusätzlich kann bei einigen Anlagen Luft, die durch das “Venturi” Prinzip in der Düse angezogen wird, dem Wasserstrahl beigemengt werden. Geschaltet wird die Pumpe über einen Pneumatikschalter, der separat oder an der beckenseitigen Armatur angebracht ist. Man unterscheidet zwischen fest eingebauten und eingehängten Gegenstromanlagen. Eingehängte können bei Außenbecken leicht demontiert und frostsicher gelagert werden.

Wildquell: Funktionsprinzip wie oben, jedoch wird das Wasser druckseitig 5-fach gefächert am Boden in das Becken gedrückt.

Massageanlage: Funktionsprinzip wie oben, jedoch wird das Wasser 3-fach, 4-fach oder 5-fach durch einzeln an der Beckenwand angebrachte Düsen (Positionierung je nach Kundenwunsch) in das Wasser gedrückt.

Nackenschwalldusche: Funktionsprinzip wie oben, jedoch fällt das Wasser über ein am Beckenrand montiertes Standrohr punktuell oder im breiten Strahl auf den Badegast.

Wasserfall: Funktionsprinzip wie oben, jedoch wird das Beckenwasser in ein oberhalb des Wasserspiegels untergebrachtes Reservoir gepumpt, von wo es individuell über Felsen oder im freien Fall ins Becken zurück gelangt.

Bodensprudler: Der Bodensprudler drückt nicht Wasser in den Beckenboden, sondern Luft. Ein geschalteter Kompressor saugt Umgebungsluft an und drückt sie über eine Rohrschleife (oberhalb des Wasserspiegels, um das Eindringen von Wasser in den Kompressor zu verhindern) durch ein gesiebtes Einbauteil ins Becken. Dies ergibt einen einzigartigen Whirleffekt.

Unterwasserbeleuchtung: Richtig angeordnete und ausgelegte Unterwasserscheinwerfer (UWS) sind für einen Gartenpool unverzichtbar, sofern sich der Betreiber an lauen Sommerabenden gerne an seinem Pool aufhält. Die Technologie ist mittlerweile so fortgeschritten, dass neben weißem auch farbiges Licht in LED-Technologie erhältlich ist.
Empfehlenswert, günstig und gut haben wir Scheinwerfer in Kunststoff und Edelstahl im Angebot.

© Copyright - Schwimmbadtechnik Bremen