Unbenannt-3

Wenn der Schmutz nicht von der Wasserhydraulik erfasst wird, saugt er sich mit Wasser voll und sinkt zu Boden. Er legt sich an sogenannte tote Zonen, die unzureichend durchströmt werden. Dann hat man nur noch mit einem Bodensauger Erfolg.

Hier unterscheidet man folgende Varianten:

  • manuell:
    mit Teleskopstange zu bedienende Saugbürsten, die mittels Schwimmschlauch über den Oberflächenabsauger (Skimmer) ihre Saugkraft erhalten.
    Vorteil: Günstigste Variante der Bodenreinigung
    Nachteil: Umständlich in der Handhabung, der Schmutz wird von der Filteranlage aufgefangen, somit ist häufiger ein rückspülen notwendig.
  • manuell autark:
    Reinigungsgerät wie oben, jedoch ohne Schwimmschlauch zu betreiben. Auf der Saugbürste ist eine Tauchpumpe mit separatem Filtersack montiert.
    Vorteil: autark arbeitend, das heißt unabhängig von der Filteranlage. Schnell zur Hand, kein umständliches Hantieren mit langen Schwimmschläuchen.
    Nachteil: manuelle Bedienung
  • halbautomatisch:
    Reiniger bewegt sich aufgrund der von der Filteranlage entstehenden Saugkraft durch das Becken. Der Anschluß erfolgt wie bei der manuellen Reinigung.
    Vorteil: Wenn in Betrieb genommen, arbeitet er automatisch, solange die Filteranlage in Betrieb ist, keine empfindliche Elektrik, nur Mechanik, keine manuelle Bedienung.
    Nachteil: wie bei der manuellen Reinigung, bleibt der Schmutz in der Filteranlage. Nur nach langer Laufzeit (4 – 6 h) erreicht er die ganze Fläche.
  • automatisch:
    Diese Reiniger arbeiten autark unabhängig von der Filteranlage. Sie fahren durch das gesamte Becken und reinigen Wände und Boden. Eine Turbine saugt das Wasser an und drückt es durch den Filter. Durch die relativ hohe Saugleistung von über 15 cbm/h wälzen sie zusätzlich das Beckenwasser auch in den sogenannten Totzonen um und sorgen so für eine bessere Wasserqualität.
    Vorteil: autark und automatisch arbeitend, reinigt den Schmutzrand an der Wasserlinie, ideal bei schlechter Beckendurchströmung der Filteranlage.
    Nachteil: teuerste Variante der Bodensauger, anfällig bei nicht sachgemäßer Handhabung.
© Copyright - Schwimmbadtechnik Bremen